cropped-Andri-Silberschmidt-Logo-00AEEF.webp

SP und Unia wollen Rentenalter 65 für Frauen mit Referendum bekämpfen

Das Parlament hat beschlossen, dass Frauen statt mit 64 Jahren künftig erst mit 65 Jahren pensioniert werden. Linke Politiker und Gewerkschaften wehren sich dagegen. […] Grosse Unterstützung erhält das erhöhte Rentenalter von bürgerlicher Seite. «Die AHV weist eine grosse Finanzierungslücke auf», sagt FDP-Nationalrat Andri Silberschmidt. In der Kasse fehlten 200 Milliarden Franken, was dem Dreifachen […]

Politik macht Druck gegen Vetternwirtschaft

Christian Levrat wird neuer Verwaltungsratspräsident der Post. Nach seiner Ernennung durch den Bundesrat liessen die Vorwürfe des Postenschachers nicht lange auf sich warten. Auch FDP-Nationalrat Andri Silberschmidt kritisierte die Ernennung. Und er wird nun aktiv.  zum Artikel

Rettet Testoffensive die Festivalsaison? (20 Minuten)

Bald sollen sich alle überall und jederzeit auf Corona testen lassen können. Festivalveranstalterinnen und -veranstalter fordern schon lange Planungssicherheit. Jetzt macht auch die Politik Druck.  von Daniel Graf & Pascal Michel Der Bundesrat hat am Freitag beschlossen, die Teststrategie massiv auszuweiten. Er übernimmt die Kosten für sämtliche Corona-Tests. Sobald Selbsttests in ausreichender Qualität vorhanden sind, soll jede […]

Ein Jahr mit dem «L» – Junglenker sind genervt (20 Minuten)

Wer noch nicht 20 Jahre alt ist, darf künftig erst nach 12-monatiger Lernphase an die Autoprüfung. Das frustriert Junglenker. von Pascal Michel […] Auch FDP-Nationalrat Andri Silberschmidt (26) beurteilt das «Warteregime» von 12 Monaten kritisch. «Fähige Autolenker, die volljährig sind, sollen nicht unnötigerweise auf der Wartebank Platz nehmen.» Es gebe auch bei Jungen aus beruflichen […]

Erster Nationalrat auf Tiktok – was sagen die Nutzer? (20 Minuten)

Ehe für alle, Stimmrechtsalter 16 und Corona: Andri Silberschmidt (26) diskutiert mit Tiktokern über aktuelle Polit-Themen. von Pascal Michel Sich auf Facebook ins beste Licht zu rücken oder auf Twitter hitzige Polit-Debatten auszufechten, gehört für viele Bundesparlamentarier bereits zum Alltag. Auf Tiktok, wo kurzlebige Videos dominieren und sich eine junge Zielgruppe tummelt, war bisher jedoch […]

«Damit wurde das Aussterben des Nachtlebens akzeptiert» (20 Minuten)

Ab Donnerstag gelten in Zürich verschärfte Corona-Massnahmen. Diese betreffen vor allem das Zürcher Nachtleben. von Thomas Mathis, Pascal Michel Der Regierungsrat hat am Montag beschlossen, dass ab Donnerstag strengere Corona-Massnahmen im Kanton Zürich gelten. Diese betreffen auch die Clubs: Neu wird die Gästezahl stark eingeschränkt. Im Innenraum dürfen sich gleichzeitig nicht mehr als 100 Personen aufhalten. […]

Jugendliche wünschen sich Dienstpflicht für Frauen und Gratis-ÖV (20 Minuten)

Jugendliche aus der ganzen Schweiz haben die Quarantäne-Zeit sinnvoll genutzt und sich Gedanken über ihre Zukunft der Schweiz gemacht. Die 13 Vorschläge werden nun ab Montag den Politikern vorgestellt. von Denise Brechbühl Mit der Engage-Kampagne «Verändere die Schweiz» begann Anfang Februar ein grosses Brainstorming. Jugendliche aus der ganzen Schweiz sollten sich Gedanken über ihre Anliegen an die […]

«Die Demonstranten sollten alle eine Busse erhalten» (20 Minuten)

Politiker sind ob der Demonstration durch Zürich gespalten. Die SVP nennt sie eine «Sauerei» und fordert Bussen. Die Linke stellt hingegen die 300-Personen-Grenze infrage. Mehr als 1000 Personen gingen am Montag in Zürich auf die Strasse. Sie demonstrierten trotz geltendem Versammlungsverbot ab 30 Personen gegen Rassismus und Polizeigewalt im Zusammenhang mit dem Tod von George […]

Ist die Tracing-App nutzlos, weil niemand in Quarantäne geht? (20 Minuten)

Wer sich nach einer Warnung durch die Proximity-App des Bundes in Quarantäne begibt, hat keinen Anspruch auf seinen Lohn. Experten befürchten, dass die App so nicht wirkt. Die Idee der Proximity-App ist simpel: Wer zum Beispiel im Zug neben einer Person sitzt, die wenig später positiv auf Corona getestet wird, bekommt eine Warnung aufs Handy. […]

Was junge Politikerinnen im Falle des Klimanotstands fordern (20 Minuten Friday)

„Keine Kontingente für Wissenschaftler“ „Wissenschaftler aus der ganzen Welt müssen es einfach haben, in die Schweiz zu kommen, um hier an neuen Technologien zum Schutz der Umwelt und des Klimas zu forschen und arbeiten. Ich fordere deshalb keine Kontingente für Wissenschaftler. Sie sollen insbesondere vonKontingenten für Drittstaaten ausgenommen werden. Ausserdem sollen Start-ups, welche sich im Bereich des Umwelt- und Klimaschutzes engagieren wollen, nicht […]

Über 3'798 SchweizerInnen sind schon dabei.

Trage Dich ein und erhalte acht Mal jährlich meinen persönlichen Sessionsrückblick.