cropped-Andri-Silberschmidt-Logo-00AEEF.webp

Während immer strengere Regeln unser Sozialleben beschneiden, erlebt das neue soziale Netzwerk einen grossen Ansturm – auch bei Promis und Politikern. Doch der Hype ist nicht unproblematisch.

von Jenni Thier

[…]

Auch in der Schweiz sind viele Journalisten und auch Politiker auf Clubhouse. Noch sind die meisten nicht ganz so aktiv wie ihre deutschen Kolleginnen und Kollegen. Das heisst jedoch nicht, dass das künftig so bleiben muss, etwa vor kontroversen Abstimmungen. Zwar gab es auch schon politische Runden, allerdings erinnerten die eher an klassische TV-Formate wie die SRF-«Arena». Dort sorgte die SP-Nationalrätin Jacqueline Badran im Vorfeld für etwas Aufregung, weil sie die von Blick-TV organisierte Debatte wieder absagte, als sie erfuhr, dass auch Claudio Schmid eingeladen worden war. 

Von der FDP, die unter anderem mit der Parteichefin Petra Gössi und dem Nationalrat Andri Silberschmidt vertreten sind, heisst es, dass die ersten Erfahrungen gut seien und der Austausch auf Clubhouse sehr konstruktiv sei. «Bei Abstimmungen sehe ich gerade bei technischen Vorlagen wie der E-ID einen Vorteil, auf Clubhouse die Debatte zu führen», sagt der Kampagnenleiter Marcel Schuler.

[…]

zum Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Ihre Anmeldung konnte nicht gespeichert werden. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihre Anmeldung war erfolgreich.

Andri Silberschmidts PolitUpdates

Melden Sie Sich zu meinen «PolitUpdates» an und bleiben Sie auf dem Laufenden.