cropped-Andri-Silberschmidt-Logo-00AEEF.webp

Ja zur Renteninitiative, Nein zu massiven Steuererhöhungen – Wochenkommentar #42

Bis 2050 wird die Zahl der AHV-BezügerInnen von heute 1.7 Mio. auf 2.7. Mio. Menschen ansteigen. Das Verhältnis der Erwerbstätigen zu den Rentnern nimmt auf 2.1 ab. Das führt bis 2050 zu einem kumulierten AHV-Defizit von über 100 Mrd. Franken. Das ist 3x mehr als uns die Coronapandemie und über 8x mehr als uns der Gotthard-Basistunnel gekostet hat!

Ein Betrag, der sich nicht einfach über Einsparungen in der Entwicklungshilfe oder sonstigen öffentlichen Ausgaben decken lässt. Ohne eine strukturelle AHV-Reform wie die Erhöhung des Rentenalters käme es zu erheblichen Steuererhöhungen: Die MwSt. müsste um über 2.2 Prozentpunkte oder die Lohnabgaben auf über 12% erhöht werden.

Mehr dazu in meinem Wochenkommentar.

Über 3'798 SchweizerInnen sind schon dabei.

Trage Dich ein und erhalte acht Mal jährlich meinen persönlichen Sessionsrückblick.