cropped-Andri-Silberschmidt-Logo-00AEEF.webp

Ja zur Renteninitiative, Nein zu massiven Steuererhöhungen – Wochenkommentar #42

Bis 2050 wird die Zahl der AHV-BezügerInnen von heute 1.7 Mio. auf 2.7. Mio. Menschen ansteigen. Das Verhältnis der Erwerbstätigen zu den Rentnern nimmt auf 2.1 ab. Das führt bis 2050 zu einem kumulierten AHV-Defizit von über 100 Mrd. Franken. Das ist 3x mehr als uns die Coronapandemie und über 8x mehr als uns der Gotthard-Basistunnel gekostet hat!

Ein Betrag, der sich nicht einfach über Einsparungen in der Entwicklungshilfe oder sonstigen öffentlichen Ausgaben decken lässt. Ohne eine strukturelle AHV-Reform wie die Erhöhung des Rentenalters käme es zu erheblichen Steuererhöhungen: Die MwSt. müsste um über 2.2 Prozentpunkte oder die Lohnabgaben auf über 12% erhöht werden.

Mehr dazu in meinem Wochenkommentar.

Ihre Anmeldung konnte nicht gespeichert werden. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihre Anmeldung war erfolgreich.

Andri Silberschmidts PolitUpdates

Melden Sie Sich zu meinen «PolitUpdates» an und bleiben Sie auf dem Laufenden.