«Diktat der Zentrale»: Ein ehrgeiziger Zürcher Jungfreisinniger teilt gegen die eigene Partei aus – und erntet Kopfschütteln bei den Etablierten

Leroy Bächtold hat die «Lockdown stop!»-Petition mit über 200 000 Unterschriften lanciert. Jetzt will der Jungfreisinnige ins Zürcher Stadtparlament und fühlt sich von seiner Partei verschmäht.

von Isabel Heusser

Beitrag teilen:

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn

Über 3'000 SchweizerInnen sind schon dabei.

Trage Dich ein und erhalte vier Mal jährlich meinen persönlichen Sessionsrückblick.