cropped-Andri-Silberschmidt-Logo-00AEEF.webp

Berset hält höheres Rentenalter für «unumgänglich»

Alain Bersets Departement findet, dass eine Erhöhung des Rentenalters «mittelfristig unumgänglich» sei. In dessen Partei kommt das nicht gut an. SP-Co-Chef Cédric Wermuth findet die Aussage «absurd».

von Sermîn Faki

[…]

Jetzt loben ihn Bürgerliche

Naturgemäss anders fällt die Reaktion auf der gegenüberliegenden politischen Seite aus. «Ich begrüsse es, dass nun auch im EDI die Überzeugung angekommen ist, dass wir auf massive Probleme in der AHV zulaufen», sagt FDP-Nationalrat Andri Silberschmidt (27), der Kopf hinter der jungfreisinnigen Renten-Initiative.

Aber Silberschmidt macht auch klar: Es brauche Taten statt Worte. «Berset muss dann auch mithelfen, wenn die nächsten Reformen anstehen», sagt er. Und die könnten dann nicht einfach nur aus mehr Steuern bestehen. «Ohne ein längeres Arbeitsleben wird es nicht gehen.» Anders als Wermuth ist der Freisinnige überzeugt, dass die Arbeitslosigkeit nicht steigen wird: «Auf dem Arbeitsmarkt verschärft sich der Bedarf an Fachkräften. Auch deshalb ist es wichtig, das Rentenalter zu erhöhen.»

Über 3'000 SchweizerInnen sind schon dabei.

Trage Dich ein und erhalte vier Mal jährlich meinen persönlichen Sessionsrückblick.