cropped-Andri-Silberschmidt-Logo-00AEEF.webp

23.3984 – Beitragslücken in der AHV früh erkennen. Möglichkeiten der Integration eines Frühwarnsystems beim Projekt Mosar

Einreichungsdatum: 12.09.2023

Eingereichter Text

Entscheidend für die Berechnung der Altersrente sind die Beitragsdauer sowie das massgebende durchschnittliche Jahreseinkommen. Wer Beitragslücken aufweist, hat nur Anspruch auf eine Teilrente; jedes fehlende Beitragsjahr führt zu einer Kürzung der Rente von 2.3 Prozent.

Zwar können fehlende Beiträge der letzten fünf Jahre nachbezahlt werden. Doch nur dann, wenn die Beitragslücken über die Bestellung eines Auszugs des Individuellen Kontos (IK) bemerkt wurden. Eine niederschwellige, digitale Lösung fehlt.

Im Sinne der Stärkung der Eigenverantwortung sowie der Nutzung der heutigen technologischen Möglichkeiten wäre es sinnvoll, einen niederschwelligen, digitalen Zugang zum Individuellen Konto (IK) einzurichten. Eine Chance bietet hierbei das Projekt MOSAR (MOdernisation des Services offerts aux AssuRés de l’AVS).

Der Bundesrat wird gebeten, in diesem Zusammenhang folgende Fragen zu beantworten:

  1. Wie weit ist die Umsetzung des Projekts MOSAR?
  2. Welche Möglichkeiten bietet MOSAR den versicherten Personen?
  3. Wie wird der geplante digitale Kanal zu IK-Informationen für die versicherten Personen ausgestaltet?
  4. Wie werden die Erziehungs- und Betreuungsgutschriften, die normalerweise erst bei der Rentenberechnung angerechnet werden, abgebildet, damit ein möglichst vollständiges Bild entsteht? 
  5. Ist ein Benutzerprofil oder lediglich das einmalige Abrufen der Informationen vorgesehen?
  6. Erhalten die Versicherten ein Login, das über mehrere Jahre funktioniert oder findet jedes Mal eine Anmeldung mit neuen Zugangsdaten statt?
  7. Ist auf Wunsch des Versicherten ein regelmässiger, automatisierter Versand eines digitalen IK-Auszuges mit Aufführung allfälliger Beitragslücken an die versicherten Personen denkbar?
  8. Welche Gesetzes- oder Verordnungsanpassungen – idealerweise auf Ebene ATSG – wären nötig, um das System für die Versicherten noch niederschwelliger auszugestalten?

Begrüdung

Angesichts der finanziellen Sicherheit im Alter ist es wichtig, Beitragslücken während des Erwerbslebens über den IK-Auszug festzustellen und diese nach Möglichkeiten zu schliessen. Gemäss der Stellungnahme des Bundesrats auf die Interpellation 23.3299 besteht jedoch kein Interesse an einem jährlichen Versand eines IK-Auszugs. Das Projekt MOSAR bietet die geeignete Gelegenheit, Versicherte automatisiert und mit minimalem administrativen Aufwand frühzeitig über allfällige Beitragslücken zu informieren.

Über 3'798 SchweizerInnen sind schon dabei.

Trage Dich ein und erhalte acht Mal jährlich meinen persönlichen Sessionsrückblick.